Splash Image: Freie Klasse in Action

DAS KAPITAL – zweites Wochenendseminar mit Interflugs und Fakultät Null

7. – 9. Dezember im Gutshof Sauen (Brandenburg)

Eine gute Kapitalismuskritik ist deshalb gut, weil sie erklärt, was sie kritisiert; diese Erklärung zu liefern, das hat Marx mit seinem „Kapital“ versucht.

Im ersten Teil des Seminares haben wir, im Mai diesen Jahres, die ersten fünf Kapitel des “Kapital“ gemeinsam gelesen und diskutiert. Nach einem Repetitorium werden wir ab dem sechsten Kapitel weiterlesen und uns – je nach dem, wie weit wir kommen – mit dem Arbeits- und Klassenkampf, Methoden der Mehrwertsteigerung, Produktion und Reproduktion, dem Akkumulationsprozess und der ursprünglichen Akkumulation beschäftigen. Dieses Mal soll die gemeinsame Texterschließung und die Diskussion im Vordergrund stehen.

Ziel ist, am Ende des Seminars einen Überblick über die Grundbegriffe des ersten Bandes des Kapitals zu haben – nicht zuletzt, um eine Diskussionsgrundlage zur kritischen Betrachtung der eigenen Produktions- und Arbeitsbedingungen zu schaffen.

Das Seminar richtet sich grundsätzlich an alle, die Grundkenntnisse zum “Kapital“ mitbringen. Wir werden am Freitag wiederholen, was wir beim letzten Mal erarbeitet haben, und die grundlegenden Begriffe (Gebrauchswert, Tauschwert, Wert, abstrakte Arbeit, Arbeitskraft, Kapital, Mehrarbeit, Mehrwert) auffrischen. Wer keine Vorkenntnisse, aber viel Lust hat, wird sicher auch so den Einstieg machen können.

Das Seminar wird von Franziska Baumbach geleitet, die Philosophie studiert hat, gegenwärtig promoviert und seit mehreren Jahren in diversen Zusammenhängen Kapitalismuskritik- und Marx-Kurse durchführt. Leider können wir nur eine begrenzte Teilnehmer_innenzahl mitnehmen, meldet euch also schnell an unter: @">@

Organisatorisches

Für das Seminar ist es notwendig, sich Band 23 der MEW (Marx-Engels-Werke) zu besorgen:
http://dietz-shop.rosalux.de/index.php?id=9919&backPID=9919&tt_products=277

Wir können aber auch Kopiervorlagen zur Verfügung stellen, oder es kann auf dem Rechner mitgelesen werden.

Der Unkostenbeitrag beträgt 10€, Unterbringung und Mahlzeiten inklusive. Den Transport nach Sauen (ca. 70km östlich von Berlin) organisieren wir gemeinsam.

Anreise ist Freitag Mittag, Abreise Sonntag Nachmittag. Autofahrer_innen können auch flexibler an- und abreisen.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Fakultät Null ist ist eine nomadisch-parasitäre Anti-Institution für künstlerische, politische und theoretische Eigeninitiative und -verantwortung, im Studium und darüber hinaus

www.fakultaetnull.org

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –